Sieder Lexikon

Das Sieder Lexikon hat den Anspruch alle Begriffe rund um das Renovieren einfach und verständlich zu erklären.
Um Ihnen als Benutzer des Lexikons und als Anwender der SYCOFIX® Produkte ein perfektes Ergebnis zu ermög­lichen.

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

A

Abbeizen

Entfernen alter, meist schad­hafter Anstriche wie Lacke, Ölfarben, Disper­si­ons­farben u.a. mit Hilfe von alkali­schen Abbeiz­mitteln (z.B. SYCOFIX® Farb- und Lackab­beizer) oder Lösemit­tel­ge­mi­schen als Abbeiz­mittel (z.B. SYCOFIX® Abbeizer extra-stark)

Ablüft­zeiten

geben den Zeitrahmen z.B. 10–30 min, welcher einge­halten werden muss, bis Kleber und Fixie­rungen die optimale Anfangs­kleb­kraft bzw. Anfangs­haftung entwi­ckeln haben. SYCOFIX® Vlies­rücken-Boden­be­lag­fi­xierung ist z.B. nach 10 min verle­gereif sobald die zunächst milchige Haftschicht trans­parent erscheint.

Abrieb­fes­tigkeit

Definiert die Wider­stands­fä­higkeit von Oberflächen (z.B. Wandfarben) gegenüber Reibung. Die Nassa­b­rieb­be­stän­digkeit Klasse I beinhaltet die höchste Quali­täts­stufe. Hierbei handelt es sich um Innen­farben speziell für öffent­liche Gebäude, wie Schulen und Kranken­häuser sowie Küchen und Schwimm­bäder.

Die Nassa­b­rieb­klasse II entspricht der Nassa­b­rieb­klasse I und ist speziell für Küchen, Duschen und Bäder geeignet.

Die Nassa­b­rieb­klasse III findet sich bei Innen­farben, welche für den privaten Hausge­brauch z.B. in Wohn- Schlaf und Kinder­zimmern verwendet werden. Z.B. SYCOFIX® Diamant weiss sowie SOPHIA® Snow White.

Nassa­b­rieb­klasse IV ist für Räume geeignet welche nicht stark bewohnt bzw. beansprucht werden.

Nassa­b­rieb­klasse V sind Farben mit der geringsten Abrieb­fes­tigkeit, jedoch mit einer sehr hohen Diffu­si­ons­fä­higkeit wie z.B. SYCOFIX® Kalkfarbe. Diese sind optimal für Keller und Garagen geeignet.

Acryl-Fugen­dicht­stoff

Ist optimal geeignet zum Abdichten von Anschluss­fugen, Spalten und Löchern welche auch Bewegungen ausge­setzt sind. Hochwertige Acryl-Fugen­dicht­stoffe (z.B. SYCOFIX Universal-Acryl) sind überstreichbar und hoch elastisch.

Adhäsion

Die Kraft des Anhaftens einer Kleber­schicht an dem zu verkle­benden Material wird als Adhäsion bezeichnet. Hierbei spielt weniger die Art des Materials eine Rolle, sondern vielmehr dessen Oberflä­chen­be­schaf­fenheit, insbe­sondere die Rauigkeit und Abwesenheit von Trenn­mitteln sind eine der wichtigsten Voraus­set­zungen. Diese können optimal mit SYCOFIX® Entfetter und Anlauger erfüllt werden.

Alkalität

basische oder alkalische Reaktion gelöster Hydroxide, Carbonate, Phosphate u.a., deren Stärke mit Hilfe von Indika­toren festge­stellt und mit dem pH-Wert ausge­drückt werden kann (größer 7).

Alkali­en­be­stän­digkeit

Eigen­schaft (z.B. von Pigmenten) mit alkalisch reagie­renden Stoffen wie Kalkhydrat, Zement, Wasserglas als Anstrich- oder Putzbin­de­mittel chemisch nicht zu reagieren und unter alkali­schem Einfluss weder ihre Farbe noch ihre Struktur verändern.

Altan­strich

Altan­striche sind bereits sich auf dem Unter­grund befind­liche Farben (z.B. Disper­sions- Latex, Leim- und Kalkfarben). Sollen diese überstrichen werden, sind diese auf Tragfä­higkeit für den Nachfol­ge­an­strich zu prüfen. Wobei Leim- und Kalkfarben generell zu entfernen sind. Vorge­hens­weise siehe Alttapete.

Alttapete

Alte Tapeten weisen oft unschöne Mängel auf und können nicht einfach überta­pe­ziert werden. Repara­tur­stellen, unsaubere Übergänge, Luftein­schlüsse und eine ungenü­gende Haftung am Unter­grund erfordern eine restlose Entfernung. Dazu ist SYCOFIX® Tapeten­ab­löser extra stark optimal geeignet. Für kleinere Flächen eignet sich besonders das gebrauchs­fertige SYCOFIX® Tapeten­ab­löser Spray. Festsit­zende Altta­peten können auch direkt mit SYCOFIX® Fertigspachtel leicht überspachtelt werden um einen perfekt vorbe­rei­teten Unter­grund für Nachfol­ge­ar­beiten zu erzeugen.

Anlauger und Entfetter

Ist vor Lackier- und Anstri­ch­ar­beiten auf bereits vorhan­denen lackierten Flächen (z.B. Türen und Fenster) zur Erzeugung eines sauberen und fettfreien sowie griffigen Unter­grundes Anzuwenden. Z.B. SYCOFIX® Entfetter und Anlauger

Anschlussfuge

Eine Fuge zwischen Bauteilen unter­schied­licher Materialien oder Funktionen wird als Anschlussfuge bezeichnet. Sie dient als Bewegungs- bzw. Dehnungsfuge um tempe­ra­tur­be­dingte Spannungen zu reduzieren und Belas­tungen durch Stöße auszu­gleichen und Schäden abzuwenden.

Ausblü­hungen

Treten am Mauerwerk in einer mehligen oder auch glasar­tigen weißen Form auf, welche durch Feuch­tig­keits­ein­wirkung an der Oberfläche des Mauer­werks auftreten. Ausblü­hungen sind in der Regel nicht gesund­heits­schädlich, können aber Schim­mel­bildung verur­sachen. Diese Ausblü­hungen lassen sich sehr einfach mit SYCOFIX® Salpeter- und Zement­schlei­er­ent­ferner besei­tigen. Jedoch deuten diese Ausblü­hungen auf eine Feucht­be­lastung des Mauer­werks hin. Um Ausblü­hungen zu vermeiden, sollte die Ursache der Feucht­be­lastung beseitigt werden.

B

Bauten­schutz­mittel

verhindern bzw. reduzieren die Folgen an Bauwerken, welche durch die Einwirkung von Feuch­tigkeit und Mikro­or­ga­nismen, Feuer oder Chemi­kalien auftreten. Als Schmutz- und wasser­ab­wei­sende Beschichtung ist SYCOFIX® Fassa­den­schutz optimal geeignet. Metall­bau­teile lassen sich mit SYCOFIX® Rostschutz-Penetrier­mittel dauerhaft vor Korrosion schützen. Zum nachhal­tigen Beschichten von Sockel- und Dachflächen ist SYCOFIX® Sockel- und Dachfarbe optimal geeignet. SYCOFIX® Sockel- und Dachfarbe ist in vier attrak­tiven Farbtönen erhältlich. Zum Schutz vor Schimmel eignet sich optimal der SYCOFIX® Spezi­als­pachtel gegen Stock­flecken und die SYCOFIX® Anti-Schim­mel­farbe Super Weiss. Zum nachhal­tigen und ökolo­gi­schen Schutz von Innen­wänden von z. Bsp. Garagen, Ställen und Kellern, ist SYCOFIX® Streichkalk optimal geeignet. SYCOFIX® Streichkalk verfügt über einen pH-Wert von 11–12 und wirkt damit nachhaltig gegen Schim­mel­neu­befall. Unter der Zugabe von SYCOFIX® Farb- und Kleis­ter­zusatz lassen sich zudem alle gebrauchs­fer­tigen oder mit Wasser anzumi­schenden Produkte mit einem Schutz gegen Schim­mel­befall ausstatten.

Beton

wird aus den Ausgangs­stoffen Zement, Wasser sowie verschie­denen Gesteins­kör­nungen herge­stellt.

Binde­mittel

dienen der Herstellung einer homogenen Mischung von Pigmenten und/oder Füllstoffen sowie deren anschlie­ßender Fixierung auf einer dafür geeig­neten Oberfläche. Eine moderne Kunst­stoff­di­spersion wie unser trans­parent auftrock­nendes SYCOFIX® Latex-Binde­mittel ergibt z. Bsp. mit SOPHIA® Color Plus Konzen­traten eine Mischung, die optimal als brillante Lasur mit hoher Wisch­fes­tigkeit zur Veredelung von Oberflächen geeignet ist. Auch SYCOFIX® geleimte Wandfarbe lässt sich damit veredeln. Als minera­li­sches Binde­mittel für z. Bsp. Silikat­farben ist SYCOFIX® Kaliwas­serglas optimal geeignet.

Blitz­zement

Für schnelle Renovie­rungs- und Monta­ge­ar­beiten, bei denen ein sofor­tiges Ergebnis benötigt wird. Aufgrund spezi­eller Zusätze bindet Blitz­zement (z. Bsp. SYCOFIX® Blitz­zement) innerhalb weniger Minuten ab und kann umgehend belastet werden. Durch die kurze offene Verar­bei­tungszeit sollte der Einsatz von Blitz­zement jedoch gut geplant werden.

Boden­be­lag­fi­xierung

ist ein Haftver­mittler zwischen dem Boden­belag und dem Unter­grund. Die Boden­be­lag­fi­xierung bewirkt den stabilen Halt des Boden­belags. Boden­be­lag­fi­xie­rungen unter­scheiden sich zwischen Universal-Boden­be­lag­fi­xie­rungen, z.B. SYCOFIX® Universal-Boden­be­lag­fi­xierung, welche für sämtliche Boden­beläge mit unter­schied­lichen Rücken­aus­stat­tungen verwendet werden, sowie Boden­be­lag­fi­xie­rungen speziell für Boden­beläge mit Vlies­rücken, z.B. SYCOFIX® Vlies­rücken-Boden­be­lag­fi­xierung. Boden­beläge, welche mit Boden­be­lag­fi­xierung verlegt wurden, können zu einem späteren Zeitpunkt z.B. beim Umzug rückstandslos vom Unter­grund aufge­nommen werden.

Boden­be­lag­kleber

dient der dauer­haften und festen Verklebung von PVC-und CV-Belägen, Teppich­böden mit unter­schied­lichen Rücken­aus­stat­tungen inklusive Vlies­rücken, planlie­gende Nadel­vlies­beläge, Wandbeläge aus Kork, Linoleum, PVC und CV sowie Unter­ta­peten und Wärme­dämm­stoffe.

Bohrlöcher

sind am meisten an Wänden und Decken zu finden, nachdem Dübel entfernt worden sind. Diese können sehr leicht mit SYCOFIX® Feinspachtel oder SYCOFIX® Umzugs­spachtel beseitigt werden. Bohrlöcher können auch bei der Bearbeitung von Holz auftreten und sind leicht mit SYCOFIX® Holzkitt zu verschließen.

C

Carbo­na­ti­sierung

ist die chemische Umwandlung der alkali­schen Bestand­teile des Zement­steins (Portlandit) zu Calci­um­car­bonat (Kalkstein) unter Aufnahme von Kohlen­stoff­dioxid aus der Umgebungsluft. Das Voran­schreiten der zunächst oberflächlich statt­fin­denden Reaktion in tiefere Schichten ist insbe­sondere vom Feuch­te­gehalt und der Dichte des Betons abhängig und kann mitunter Jahre dauern. Insbe­sondere bei zemen­tären Neuputzen sind daher oft lange Warte­zeiten einzu­halten bis mit Nachfol­ge­ar­beiten begonnen werden kann. SYCOFIX® Vogel­fluat bietet hier die Möglichkeit durch Fluatierung nicht nur den Unter­grund zu neutra­li­sieren, sondern diesen zusätzlich auch zu verfes­tigen, und das ohne lange Wartezeit.

Carboxy­me­thyl­cel­lulose

wird in einem chemi­schen Prozess aus nachwach­senden Rohstoffen herge­stellt und bildet die Basis für Cellulose-Kleister wie zB. SYCOFIX® normal Tapeten­kleister und SYCOFIX® Tapeten­kleister extra stark.

CV-Boden­beläge

sind durch eine rückseitig aufge­brachte Schicht aus aufge­schäumtem PVC deutlich tritt­schall­ge­mindert und lassen sich optimal mit SYCOFIX® Universal Boden­be­lag­fi­xierung am Unter­grund fixieren oder mit SYCOFIX® Universal Fußbo­den­be­lag­kleber dauerhaft verkleben.

D

Dämmta­peten

bieten eine gute und kosten­günstige Möglichkeit um Wände und Decken gegen Wärme und Kälte zu isolieren. Dämmta­peten werden sowohl hinter Heizkörpern angebracht, als auch vollflächig an Wänden und Decken verklebt. Dazu ist SYCOFIX® Styropor- und Renoviervlies­kleber optimal geeignet. Für die Verklebung von KORFF® Dämmplatten im Innen- und Außen­be­reich ist SYCOFIX® Spezial Wandbe­lags­kleber zu benutzen

Deckklasse

Die Deckklasse definiert eine der wichtigsten Eigen­schaften von Wandfarben und ist gemäß der DIN EN 13300 durch das Kontrast­ver­hältnis beschrieben. Die Deckklassen gehen von 1 bis 4, wobei die Deckklasse 1 die beste Qualität beinhaltet. Bei der Deckklasse 1 ist in der Regel nur ein Anstrich nötig

Diffu­si­ons­fä­higkeit

Beschreibt die Wasser­dampf­durch­läs­sigkeit von Beschich­tungen (z.B. Farben). Je höher die Diffu­si­ons­fä­higkeit ist, je besser kann der Unter­grund Feuch­tigkeit nach außen trans­por­tieren, bzw. aufnehmen und wieder nach draußen trans­por­tieren. Als Maß für die Wasser­dampf­durch­läs­sigkeit wird der sogenannte sd-Wert heran­ge­zogen welcher in [m] angegeben wird. Ein sd-wert zwischen 0,02 und 0,05 m, wie er z.B bei SYCOFIX® Streichkalk oder SYCOFIX® geleimter Wandfarbe anzutreffen ist, bedeutet, dass der Anstrich mit diesen Farben denselben Wasser­dampf-Diffu­si­ons­wi­der­stand besitzt, wie eine 2 bis 5 cm dicke Schicht stehender Luft. Diese Farben sind somit hoch diffu­si­ons­offen und sorgen für eine hervor­ra­gende Atmungs­ak­ti­vität der Wand. Herkömm­liche Disper­si­ons­farben weisen hingegen durch­schnitt­liche sd-Werte von 0,5 m auf und sind somit deutlich weniger wasser­dampf­durch­lässig. Nur spezielle Formu­lie­rungen wie z.B SYCOFIX® Diamant­weiss erreichen auch die zuvor genannten Spitzen­werte.

Dry-Hiding-Effekt

Anstrich­systeme, welche mit bestimmten Füllstoffen oder Pigmenten formu­liert sind, deren Brechungs­index sich nur wenig vom Brechungs­index des verwen­deten Binde­mittels unter­scheidet, erscheinen erst nach dem Trocknen in ihrer endgül­tigen Deckkraft und wirken im nassen Zustand eher trans­parent. Diesem Effekt ist besonders bei der Verar­beitung von SYCOFIX® geleimter Wandfarbe sowie dem Auftrag von SYCOFIX® Streichkalk Beachtung zu schenken.